Zeit für fremde Welten und Superhelden

von Tim, Mia, Simon, Lene, und Artur (Jg. 6) sowie TK und Johann (Jg. 7)

Was macht ihr eigentlich so in eurer Freizeit? Auf alle Fälle was mit Medien, oder? Wir Redakteur*innen haben überlegt, wann wir eigentlich mal nichts mit Medien machen. Und da ist uns tatsächlich gar nicht so viel eingefallen.

In der Schule sind Medien die ganze Zeit im Einsatz. Wer jetzt nur an iPads und digitale Geräte denkt, vergisst, dass Lehrbücher auch Medien sind. Was wir wissen, wissen wir fast nur aus irgendwelchen Medien! Am liebsten nutzen wir Medien natürlich in der Freizeit, um das zu tun, was wir im Unterricht leider nur in Gedanken machen können: in vergangene oder fantastische Welten eintauchen, in andere Rollen schlüpfen, Superhelden sein oder die Fußball-Weltmeisterschaft gewinnen.

Als wir uns über unsere Lieblings-Freizeitmedien unterhalten haben, hat sich herausgestellt, dass digitale Medien, wie Handy, Tablet und Konsole natürlich bei allen super beliebt sind. Viele mögen aber auch gern „echte“ Bücher. Und wir haben bemerkt, dass unsere Lieblingsmedien viel darüber aussagen, wer oder wie wir selbst gern einmal wären. Aber am besten ist ja, dass man mit Medien jeden Tag jemand anderes sein und neue Welten entdecken kann. Deshalb stellen euch hier unsere aktuellen Lieblingsmedien vor. Und wir wollen auch gern von euch wissen, was eure Lieblings-Freizeitmedien sind. Wenn ihr Lust habt, eure Medien-Tipps auf IRREGULäR vorzustellen, dann schreibt uns eine E-Mail an schuelerzeitung@kgs-rastede.eu.


Film-Tipp von Tim

Die Unglaublichen

"Mir gefällt der Film, weil er sehr actionreich ist. Ich würde gerne alle Superkräfte besitzen, die im Film gezeigt werden."

„Die Unglaublichen“ ist einer meiner Lieblingsfilme. Es ist ein Animationsfilm, die Hauptfiguren sind Superhelden:

  • Mr. Incedible ist superstark.
  • Elastigirl ist sehr dehnbar.
  • Violetta kann sich unsichtbar machen und Kraftfelder erzeugen.
  • Flash ist superschnell.
  • Frozone kann Eis machen.

Diese Superhelden müssen unter den normalen Menschen leben. Mr. Incredible will aber wieder ein gefeierter Superheld sein. Dann bekommt er das Angebot, einen Kampfroboter zu besiegen. Diesen besiegt er auch. Danach muss er einen noch gefährlicheren Kampfroboter besiegen. Der Roboter ist zu stark für Mr. Incredible und es stellt sich raus, dass der Erfinder des Roboters früher, als er noch ein Kind war, ein großer Fan von Mr. Incredible war. Er heißt Buddy. Damals hatte sich Buddy aber über Mr. Incredible sehr geärgert, weil der ihn nicht mit auf eine seiner Missionen mitnehmen wollte. Daher will Buddy sich nun an Mr. Incredible rächen. Als Mr. Incredibles Frau, Elastigirl, herausfindet, dass dieser hinter ihrem Rücken als Superheld tätig ist, fliegt sie mit dem Flugzeug zu der Insel, wo sich Mr. Incredible und der Kampfroboter befinden. Violetta und Flash kommen als Blinde Passagiere mit.

Mehr verrate ich euch nicht. Schaut euch den Film doch einmal selbst an!

Hier noch ein paar Hintergrundinformationen:

  • Titel: Die Unglaublichen – The Incredibles
  • Filmteam: Disney Pixar
  • Thema: Superhelden, Animationsfilm
  • Altersfreigabe: 6 Jahre
  • Fortsetzung: Die Unglaublichen 2

Der folgende Link führt dich zum Trailer auf Youtube (externer Link): https://www.youtube.com/watch?v=hBcr0Ll_AvY

Weitere Hintergrundinformationen findest du auf Wikipedia (externer Link): https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Unglaublichen_%E2%80%93_The_Incredibles


Buch-Tipp von Mia

Jungs sind wie Kaugummi – süß und leicht um den Finger zu wickeln

In diesem Buch von Kerstin Gier geht Sissi, das Mädchen mit der größten Klappe der Welt, geht das Problem mit den Jungs an.

Sissi ist ein dreizehnjähriges Mädchen, sie ist eine totale Niete in Mathe. Um das zu ändern, hat sie Mathe-Nachhilfe. Bei der Nachhilfe hat sie sich in den Nachhilfelehrer Konstantin verliebt, Konstantin ist in der zehnten Klasse.

Sissi stellt dauernd etwas an, zum Beispiel schubst ein Junge sie in die Wand, oder sie fragt ihren besten Freund, ob er ein Erwachsenen-Film ausleiht. Auf der Klassenfahrt will Meinrad rauchen, seine Schwester hat ihm die Sachen besorgt. Doch am Ende stellte sich heraus das es kein Tabak war sondern Thymian. An einem Abend bei der Klassenfahrt wurde eine Party geschmissen. Simon hat jedes Mädchen gefragt, ob es mit ihm tanzen will. Jedes Mädchen hatte eine Ausrede, wie zum Beispiel „Ich hab mir den Fuß gebrochen.“ Jakob wollte mit Sissi draußen sprechen und dann hat er sie geküsst. Nach dem Kuss haben sie entdeckt , er stand auf dem Steg beim See und wollte springen , und ertrinken, Sissi und Jakob konnten Simon überreden ,das nicht zu tun, dann haben sie miteinander gesprochen, nach einiger Zeit hat Simon gesagt, ,, Du hast dich doch eh nur neben mich gesetzt damit du Informationen über mein Bruder Konstantin bekommst weil du in ihn verliebt bist.“

Wenn ihr wissen wollt wie es ausgeht, lest das Buch. Aber Achtung: in dem Buch kommt das Wort S*x vor!!


Hier noch ein paar Hintergrundinformationen über die Autorin des Buches Kerstin Gier:

Leben Kerstin Gier ist eine deutsche Autorin. Sie hat Germanistik, Musikwissenschaft und Anglistik studiert, bevor sie sich dann umentschieden hat und Diplom-Pädagogin geworden ist. Nach mehreren Beschäftigungen begann sie 1995 Frauenromane zu schreiben. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn. Kerstins Giers erstes Buch war „Männer und andere Katastrophen“. Es wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. Mit der dreibändigen Reihe über die Abenteuer der Zeitreisenden Gwendolyn und Gideon in London (Robinrot, Saphirblau und Smaragdgrün) verfasste sie das erste mal Jugend-Fantasy-Literatur. Bereits nach Erscheinen erreichten diese Bücher hohe Platzierungen auf der Spiegel-Bestellerliste. Später wurden sie auch verfilmt.

Mia und Svea lesen euch den Anfang von „Jungs sind wie Kaugummi“ vor. Wer wissen will, wie es weiter geht, muss selber lesen. 😉

YouTube-Tipp von Simon

Paluten

"Paluten gefällt mir, weil er lustig und nett ist und ich mag es, dass er sehr direkt ist."

Wenn ich Zeit habe, gucke ich gerne YouTube und da mag ich am liebsten Paluten.

Paluten macht Videos, in denen er zockt und lustige Kommentare gibt. Unter seinen Spitznamen Palle, Paleddo oder Pdizzle (wird gesprochen Pidizzel) zockt er Simulationen mit dem YouTuber GermanLetsPlay. Außerdem spielt er Minecraft sowie Ballerspiele und vieles weitere.

Seine Fans mögen Paluten, weil er lustig ist und viele komisch lustige Filter einsetzt sowie auch kleine Ausraster die einen zum Lachen bringen. Palutens Sternzeichen ist – wie einige von euch es vielleicht gemerkt haben – Steinbock.

Paluten macht außerdem auch einen Podcast mit GLP (GermanLetsPlay).

Hier noch ein paar Hintergrundinformationen über Paluten:

  • Paluten wurde am 5. Januar 1988 in Hamburg geboren.
  • Sein wahrer Name ist Patrick Meyer.
  • Gegründet hat er seinen YouTube-Kanal am 17. Oktober 2012.
  • Sein erstes Video kam 13 Tage später am 30. Oktober ins Internet.
  • Seit Gründung des Kanals hat er über 4,3 Millionen Abonnenten bekommen.
  • Seine 6400 Videos wurden insgesamt 3,9 Milliarden mal aufgerufen.

Buch-Tipp von Lene

Fußball – Freestyle

Das Buch „Fußball – Freestyle: Lerne die Besten Tricks der Welt“ von Marcel Gurk zeigt viele Fußballtricks zum Nachmachen.

Marcel Gurk ist Deutscher Freestyle-Meister, mehrfacher Guinness-Weltrekordhalter und Youtube-Star (Youskill). Er zeigt in seinem Buch mit Hilfe von Fotos, wie man die Tricks Schritt für Schritt lernen kann. Freestyle ist Kunst mit dem Ball. Dabei werden Tanz, Akrobatik, Disziplin und Körperbeherrschung miteinander kombiniert.

In dem Buch berichtet Marcel Gurk, wie er in verschiedene Länder reist und dort macht er auch Tricks mit dem Fußball- zum Beispiel in Salvador da Bahia, Orlando, Los Angeles, China und London. Daher erfährt man in dem Buch auch etwas über die verschiedenen Länder.

Im Buch gibt es zu allen Tricks viele Fotos. Man kann die Tricks aber auch auf seinem YouTube-Kanal „Youskill“ anschauen.

Mehr erzähle ich nicht. Schaut euch selber mal das super coole Buch an! 😉

Was ist Fußball-Freestyle? Lene liest euch die Erklärung von Marcel Gurk vor.
"Ich mag das Buch weil, es einem Tricks beibringt. Es zeigt einem die Tricks mit einem Text und mit einem Foto."

Gaming-Tipp von TK und Johann

FIFA 22

TK und Johann spielen gerne FIFA 22. Es ist ein cooles Online-Fußballspiel. Man kann es alleine oder mit Freunden spielen. Es geht am PC, am Handy oder auf der Konsole.

In Fifa Ultimate Team spielt man online gegen andere Gegner, die es im echten Leben gibt. Man kann sich nämlich sein eigenes Team zusammenstellen mit Spielern aus jeder Mannschaft und jeder Liga. Wenn man einen Spieler, den man haben will, nicht bekommt, kann man auf dem Transfermarkt aktiv werden. Das ist sozusagen ein Einkaufsladen, wo man Fußballer wie zum Beispiel Lionel Messi, Christiano Ronaldo, Erling Haaland, Mohammed Salah und ganz viele andere kaufen kann. Man kann aber auch „Packungen“ öffnen, in denen „alte“ Spieler enthalten, die nicht mehr aktiv Fußball spielen, wie zum Beispiel Ronaldo, Ronaldinho, Pele, Maradona, David Beckham und viele mehr.

Außerdem gibt es noch andere Features: Man kann auch eine Trainerkarriere oder eine Spielerkarriere auswählen. Oder man spielt einfach so. Dann kann man die Spieler steuern.

Das macht richtig Spaß. Also, probiert mal das Spiel!

Auf der Webseite https://www.ea.com/de-de/games/fifa/fifa-22 (externer Link) kann man sich über das Spiel FIFA 2022 der Firma Electronic Arts informieren und das Spiel kaufen.

Hier noch ein paar Hintergrundinformationen zu FIFA:

  • FIFA 22 ist eine Fußballsimulation aus der Spieleserie FIFA.
  • Die Spieleserie startete 1993. Seitdem gibt es jedes Jahr ein neues Spiel.
  • Herausgeber von FIFA ist die Softwarefirma Electronic Arts.
  • Es gibt auch Ableger zu bestimmten Themen, z.B. FIFA Street, und Versionen zu Welt- und Europameisterschaften.

Comic-Tipp von Artur

MOSAIK – Die unglaubliche Reise der Abrafaxe

"MOSAIK ist mein Lieblingscomic, weil die Abrafaxe super witzig und ihre Abenteuer sehr spannend sind. Außerdem lernt man nebenbei ganz viel über Geschichte - aber ohne Geschichtsunterricht."

Das MOSAIK ist eine Comiczeitschrift, die es schon seit 1955 gibt. Im MOSAIK erleben die Abrafaxe, drei koboldartige Wesen, Abenteuer mit vielen berühmten Personen und Orten. Dazu machen sie Zeitreisen, zum Beispiel ins antike Rom, zu Martin Luther auf die Wartburg, zur Völkerschlacht nach Leipzig oder – in der aktuellen Reihe – nach Persien ins Jahr 185. Die historischen Orte und Personen sind detailreich nachrecherchiert und es gibt oft lustige Kleinigkeiten. Nicht immer reisen die Abrafaxe durch die Zeit. Es gibt auch ein Sonderheft, in dem sie in der heutigen Zeit nach Afrika reisen, um herauszufinden, wo die Schokolade herkommt. Und in einem Heft fliegen sie sogar zum Mond.

Das MOSAIK steht als längster Fortsetzungscomic der Welt im Guinness-Buch der Rekorde.

Das sind die Abrafaxe:

  • Abrax ist sehr mutig und gewitzt, denkt aber manchmal etwas zu kurz nach.
  • Brabax ist sehr schlau und musste schon oft Abrax aufhalten, der immer gleich loslegen will.
  • Califax ist eher der ruhige typ, der gute Kochkünste hat und sehr sozial ist. Sein Rosmarinextrakt hat noch fast jede Verletzung geheilt.
  • Ratte ist das Haustier von Califax und hat den Abrafaxen schon oft aus der Patsche geholfen.
Abrax*
Brabax*
Califax*
Ratte*

An der Entstehung der Comic-Hefte sind viele Leute beteiligt:

  • Mosaik-Zeichner: Jens Fischer, Jörg Reuter, Niels Bülow, Andreas Pasda, Andreas Schulze, Massimiliano Narciso, Sally Lin, Thomas Schiewer, Ulrich Nitzsche
  • Mosaik-Autoren: Jens-Uwe Schubert, Hubertus Rufledt
  • Mosaik-Koloristen: André Kurzawe, Julia Sand, Marieke Ferrari

Weitere Informationen findest du auf der Webseite abrafaxe.com (externer Link). Und hier könnt ihr euch ein paar Seiten aus dem Sonderheft zur Völkerschlacht anschauen:

* Copyright für alle Bilder aus MOSAIK: MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag

Veröffentlicht am